Fragen & Antworten

Im Folgenden finden Sie häufig gestellte Fragen. Beim Klicken auf eine Frage wird die zugehörige Antwort eingeblendet. Sollten Sie Fragen haben, die Sie hier nicht finden können, dann kontaktieren Sie uns bitte persönlich, wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Wie lange dauert die kieferorthopädische Behandlung bei Erwachsenen?

Created with Sketch.

Je nach kieferorthopädischem Befund und Umfang der Behandlung kann die Dauer variieren. In der Regel dauert die Behandlung zwischen 6 Monaten und 2-3 Jahren. 

Welche Kosten werden von den Krankenkassen übernommen?

Created with Sketch.

Patienten über 18 Jahre haben bei der gesetzlichen Krankenversicherung nur bei schweren Kieferfehlstellungen, die kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgisch behandelt werden müssen, Anspruch auf Übernahme der Kosten. Bei leichteren Zahnfehlstellungen von gesetzlich Versicherten ist die kieferorthopädische Behandlung eine Privatleistung. Die Erstattungshöhe bei Privatversicherten richtet sich nach der jeweiligen Vertragsgestaltung mit der Versicherung. Im Anschluss an die Erstberatung und nach Erstellung des Therapieplanes haben Sie die Möglichkeit, die Erstattungsmöglichkeiten zu prüfen. 

Sind Ratenzahlungen möglich?

Created with Sketch.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen gerne den quartalsweisen Lastschrifteinzug nach Rechnungsstellung an oder stellen Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeit von Ratenzahlungen ohne finanzielles Eigeninteresse zur Verfügung.

Bis zu welchem Alter können kieferorthopädische Behandlungen durchgeführt werden?

Created with Sketch.

Grundsätzlich ist eine kieferorthopädische Behandlung und eine Zahnfehlstellungskorrektur in jedem Alter möglich. Der Therapieansatz und die Behandlungsmittel können sich bei der Erwachsenenbehandlung im Vergleich zur Therapie von Kindern und Jugendlichen unterscheiden und werden bei jedem Patienten individuell geplant. 

Werden Zähne durch eine kieferorthopädische Behandlung beschädigt?

Created with Sketch.

Der Zahnschmelz ist sehr widerstandsfähig. Vor dem Einsetzen der festen Zahnspange wird dieser vorbehandelt und die Zähne werden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Natürlich ist die optimale Mundhygiene während der kieferorthopädischen Therapie von besonderer Wichtigkeit, damit die Zähne gesund bleiben. Wir erklären, wie man während der Behandlung richtig putzt und helfen tatkräftig!

Welche Risiken birgt eine kieferorthopädische Behandlung?

Created with Sketch.

Wie bei allen medizinischen Maßnahmen kann es Risiken geben. Vor Beginn der kieferorthopädischen Behandlung klären wir Sie ausführlich über mögliche Nebenwirkungen auf, wie diese reduziert und verhindert werden können.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Created with Sketch.

Das Schmerzempfinden ist von Patient zu Patient verschieden. Manch einer spürt nach dem Einsetzen einer festen Spange oder einer anderen kieferorthopädischen Apparatur gar nichts, wobei andere wenige Stunden danach ein unangenehmes und natürlich ungewohntes Gefühl wahrnehmen. Beide Fälle sind normal. Das natürliche Druckgefühl lässt nach 3-5 Tagen nach und kann nach dem Wechsel des Bogens in geringerem Maße erneut auftreten, verschwindet dann aber wieder. 

Was versteht man unter durchsichtigen Schienen/ Alignern?

Created with Sketch.

Unter Alignern versteht man nahezu unsichtbare Schienen zur Korrektur von leichten bis moderaten Zahnfehlstellungen. Gerne zeigen wir Ihnen wie diese Schienen aussehen und beraten Sie darüber, ob eine solche Behandlungsform in Ihrem individuellem Fall eine effektive Therapiemethode darstellt. 

Auf welche Weise wird mein Behandlungsergebnis stabilisiert? 

Created with Sketch.


Für die nachhaltige Stabilisation der korrigierten Zahnstellung kommen z.B. sogenannte Retainer zum Einsatz. Diese gibt es als festsitzende dünne Bögen, die nicht sichtbar hinter den Frontzähnen befestigt werden, oder als herausnehmbare Schienen für die Nacht.  Zudem motivieren wir unsere Patienten auch nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung unsere Praxis für Nachkontrollen zu besuchen, um ein langanhaltend stabiles und schönes Ergebnis sicher stellen zu können. 

Was passiert beim ersten Beratungstermin?

Created with Sketch.

Im Rahmen des ersten Termins erfolgt die eingehende Untersuchung und klinische Beurteilung Ihrer Zahn- und Kieferfehlstellung sowie Ihres Zahnhalteapparates. Sie teilen uns Ihre Wünsche und mögliche Beschwerden mit, wir informieren Sie im gemeinsamen Gespräch über Behandlungsnotwendigkeit bzw. mögliche Behandlungsformen. Sollten bereits aktuelle Röntgenbilder vom Kieferbereich existieren, bringen Sie diese sehr gern mit. Oder wir fordern sie in Ihrer Hauszahnarztpraxis an. Nähere Information zum Ablauf der kieferorthopädischen Behandlung erfahren Sie unter der Rubrik Behandlungsablauf.

Welche Behandlungsmöglichkeiten haben Nickelallergiker?

Created with Sketch.

Nickelallergien spielen im Mundraum eine untergeordnete Rolle. Es gibt jedoch natürlich auch nickelfreie Materialien. Wir werden Sie bei der Anamnese auch nach weiteren Allergien oder Vorerkrankungen fragen und erläutern, welchen Stellenwert diese im Rahmen der kieferorthopädischen Therapie einnehmen. 

Was kann ich tun, wenn ich im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise Probleme mit meiner kieferorthopädischen Apparatur habe?

Created with Sketch.

Durch unsere Mitgliedschaften im BDK, DGKFO, WFO, AAO, EOS und weiteren Gesellschaften sind wir weltweit mit anderen Kieferorthopäden vernetzt.

Muss ich mit Wartezeiten rechnen?

Created with Sketch.

Die Organisation unserer Praxis ermöglicht es, so gut wie keine Wartezeiten entstehen zu lassen. Sollte es unvorhergesehener Weise mal etwas länger dauern, beträgt die Wartezeit in der Regel nicht länger als 15 Minuten. 

Kontakt

T: 0521 175457
F: 0521 61401
info@dres-roehling.de


Adresse

Dr. J. Röhling & Dr. J. Rako
Kieferorthopädische Fachpraxis
Welle 15 - 33602 Bielefeld


Öffnungszeiten

Montag - Freitag*

8:00 Uhr - 12:00 Uhr / 13:15 Uhr - 17:15 Uhr

*An 2 Freitagen im Monat ist die Praxis geschlossen - wir bitten um vorherige telefonische Absprache.